Home
  Jahresprogramm
  Aktuelles in 2017
  => Jahresausflug
  => Botanisch alkoholischer Gartenspaziergang
  => Gespinstmotte
  => Ausflug zu Dr.Huthmann's Garten
  => Wintereinbruch im April
  => Dorfkreuz Frühjahrsaktion
  => Jahresmitgliederversammlung
  Jugendgruppe
  Bildgalerie
  Wir über uns
  Kontakt
  Wie werde ich Mitglied
  Chronik
  Tipps und Tricks
  Impressum
  Gästebuch
  Links
Gespinstmotte

Raupenfraß an Bäumen durch die Gespinstmotte



unser Kreisfachberater H. Rudolf Siehler hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass zur Zeit viele Anfragen zum Raupenfraß an Bäumen eingehen.

Die Bäume werden mit Nestern, welche wie Spinnennetze aussehen, eingesponnen. Hierbei handelt es sich um die Gespinstmotte. Diese wird nach der Baumart benannt, auf der diese wirtsspezifisch vorkommt.

z.B. Apfel-Gespinstmotte, Pflaumen-Gespinstmotte, Weiden-Gespinstmotte, Traubenkirschen-Gespinstmotte u.a.

Als Gegenmaßnahmen wird empfohlen:
Bei vereinzelten Nestern die befallenen Triebe mit den Raupen herauszuschneiden und die Nester vernichten.

Oben im Baum können die Nester auch alternativ mit dem Gartenschlauch kräftig abgespritzt werden.
Details unter : http://www.arboristik.de/baumpflege_apfelgespinstmotte.html

Bei Weiden-/Pappel- und Traubenkirschen-Gespinstmotte werden oftmals die ganzen Bäume eingesponnen. Nach dem Schlupf der Raupen zu Schmetterlingen ab Ende Mai treiben die Bäume wieder aus. Somit regelt die Natur das Phänomen meist selbst.

Weitere Infos zu Gespinstmotten:
http://www.waldwissen.net/waldwirtschaft/schaden/insekten/wsl_gespinstmotten/index_DE




 

Live-Ticker  
  Bitte gleich vormerken - Adventsbasteln für Gross und Klein am 25. November - Einladung folgt !  
Werbung  
  "  
Aktuelles  
  Bericht des letzten Treff's der Obstler-Jugend..... unter Jugendgruppe  
Gartentipp des Monats  
  Jetzt pflanzen wir den Frühling - es wird Zeit für die Blumenzwiebeln !  
Wetter für Hobby-Gärtner  
 
Hier das Garten Wetter für alle Hobbygärtner - Garten Wetter