Home
  Jahresprogramm
  Aktuelles in 2018
  => Gräddahenke
  => Jungpflanzenbörse
  => Vogelstimmenwanderung
  => Jahresmitgliederversammlung 2018
  => Baumschnittkurs 2018
  Aktuelles in 2017
  Jugendgruppe
  Bildgalerie
  Wir über uns
  Kontakt
  Wie werde ich Mitglied
  Chronik
  Tipps und Tricks
  Impressum
  Gästebuch
  Links
Baumschnittkurs 2018

Obstbaum- und Beerenschnittkurs
am Freitag und Samstag, den 09. und 10. Februar 2018

Schon im Vorfeld waren wir überrascht von den zahlreichen Anmeldungen die zu unserem Obstbaum- und Beerenschnittkurs eingegangen sind. Dies zeigte uns, dass ein solcher Kurs dringend überfällig war und auf großes Interesse stoß.
Am Freitagabend ging's los mit einer theoretischen Einführung durch unseren Kreisfachberater Rudolf Siehler, der uns in seiner sehr unterhaltsamen und lebhaften Art die nötigen Schnittmassnahmen an Kern- und Steinobst wie auch an Beerensträuchern erklärte.
Anhand von Bildmaterial erläuterte er uns, dass ein
lichtdurchlässiges und leicht pflegbares Kronengerüst wichtig ist für einen gesunden und ertragreichen Obstbaum.
Außerdem wurde auch das notwendige Handwerkszeug vorgestellt und an einigen mitgebrachten Zweigen wurde der Unterschied vom Fruchtast und Holztrieb, von Blattknospen und Fruchtknospen erklärt.
Der Abend verging im Flug und so konnten wir mit vielen neuen Informationen den Heimweg antreten, bevor wir uns am nächsten Morgen wieder zum Praxisteil trafen.





Los ging es am Samstag bei etwas "kühleren Temperaturen" aber zum Glück ohne Niederschläge in Robert's Garten. Hier hieß es nun ran ans Werk!
Unser Gartenpfleger Karl Fassold übernahm diesen Teil und zeigte uns an jüngeren und älteren Bäumen, Zwetschge wie Apfel was es zu beachten gibt.


An verschiedenen Bäumen zeigte er uns was eine Stammverlängerung oder was ein Leitast ist, welche Zweige als Fruchtholz dienen und welche lieber weichen müssen, damit genug Licht in die Krone kommt und einem guten Ertrag im Sommer nichts im Weg steht.




Hier konnten wir auch noch unser erlerntes Wissen vom Vortag vertiefen und jeder hatte Gelegenheit weitere Fragen zu stellen: Warum jetzt der ein oder andere Ast weg musste oder lieber doch am Baum blieb.






Natürlich gab es auch eine Versorgungsstation, wo sich alle noch mit Kaffee, Tee und heißem Apfelmost und Brezeln stärken konnten.




Letztendlich waren alle mit vielen Informationen versorgt und mussten feststellen, dass dies nicht der letzte Schnittkurs bleiben sollte, da man dieses Thema auf jeden Fall noch vertiefen kann.
VIELEN DANK an Robert, der uns seinen Garten und seine Bäume zur Verfügung stellte und natürlich auch an unseren Gartenpfleger Karl für den Praxisteil.
Nicht vergessen möchten wir auch H. Siehler - ein herzliches Vergelt's Gott für den Fachvortrag. 





Live-Ticker  
  Danke für euren Besuch bei unserer 1. Gräddahenke!  
Werbung  
 
 
Aktuelles  
  Aktuelle Bilder von unserer Gräddahenke unter Aktuelles !  
Gartentipp des Monats  
  Jetzt sollten die trockenen Stellen im Rasen nachgesät werden, und für den anderen Rasen, den Herbstdünger nicht vergessen!  
Wetter für Hobby-Gärtner  
 
Hier das Garten Wetter für alle Hobbygärtner - Garten Wetter